Gartenbau

„Den großen Stein können wir doch mit dem Palettenhubwagen umsetzen, oder was meinst du?“„muss ich diesen Ast auch absägen oder soll der weiterwachsen?“ Solche oder ähnliche Fragen und Gespräche kann man hören, wenn man Schüler beim Arbeiten im Schulgarten oder bei der Pflege der Anlagen um die Schule herum beobachtet.

Der Gartenbauunterricht verhilft den Jugendlichen durch praktische Tätigkeit zu einem realen Verständnis der Naturzusammenhänge. Das führt zum Erwerb von Urteilsfähigkeit und Verantwortung. Die Natur lehrt uns an der Sache, ob wir etwas falsch oder richtig gemacht haben.

Den Zusammenhang von Ursache und Wirkung können die Kinder (ab dem 12. Lebensjahr) im Garten direkt und anschaulich erleben. Das hilft, nicht lebensfremd zu werden. Dazu sagte Rudolf Steiner einmal:

„In diesem Alter kann durch Bodenbearbeitung mehr an Verständnis und Wahrnehmung für die Lebendigkeit erreicht werden als durch alles Theoretische in den folgenden Jahren.“

Der Mensch als Erdenbürger braucht diese Auseinandersetzung mit dem Stofflichen, mit der Natur, um in dieser Auseinandersetzung eine Entwicklung durchzumachen und letztendlich zu seinem bewussten Ich zu kommen. Die ursprüngliche Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur ist die Landwirtschaft.

Der Gartenbauunterricht fängt in der 6. Klasse an; vorausgegangen ist in der 3. Klasse eine Ackerbauepoche. Mit der 8. Klasse endet der Gartenbauunterricht, darauf folgt in der 9. Klasse ein Landwirtschaftspraktikum und in der 10. Klasse eine Obstbaumveredelungsepoche.


Schulferien / Feiertage

Schuljahr 2021/22

Sommer

29.7.-10.9.21

Kollegiumstage

28. + 29.10.21

Herbst

01.11.-05.11.21

Weihnachten

22.12.21-7.1.22

Winter/Fasnacht

25.02.-04.03.22

Ostern

11.04.-22.04.22

Pfingsten

06.06.-17.06.22

Sommer

28.07.-09.09.22


Nicht schulfreie Samstage:

Basar

27.11.2021

SchülerAbo

SchülerAbo

Antrag zum SchülerAbo

Online ausfüllen und selber ausdrucken.

Förderung der Leuchtmittel

BMUB NKI gefoer Web 300dpi de hoch

 

info3-Banner

Adresse

Freie Waldorfschule Freiburg-Wiehre

Schwimmbadstraße 29
D-79100 Freiburg

Telefon 0761. 791 73 - 0
Telefax 0761. 791 73 - 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!